Firmengeschichte

  • 2016 wurden gleich 2 zukunftweisende Meilensteine gelegt.
    Zum einen, die erfolgreiche Re-Zertifizierung nach der grundlegend Überarbeiteten neusten Version DIN EN ISO 9001:2015

    Zum anderen, nach erfolgreicher Bewilligung durch den Kanton Aargau wurde zum 1. August mit der Berufsausbildung unseres ersten Anlageführer (EFZ) begonnen.

    2016
  • 2013Aus IZag und Jura-Papier AG wird Cartub AG. Beide Firmen werden zusammengeführt und treten rückwirkend auf den 1. Januar 2013 unter dem gemeinsamen neuen Namen Cartub AG auf. Beide bisherigen Produktionsstandorte und die damit verbundenen Arbeitsplätze bleiben erhalten.
  • 2012Zusammenschluss der beiden traditionsreichen Unternehmen Jura-Papier Meier AG, Laupersdorf, und IZag, Zofingen: mit dem Ziel, unseren Kunden durch den gemeinsamen Marktauftritt und dem umfassenden Sortiment einen noch besseren Service bieten zu können.
  • 2009Zertifizierung nach der ISO - Norm 9001:2008.
  • 2007Mit der Umstellung von «geschweissten» auf «geleimte» cosmo drums bieten wir unseren Kunden auf Wunsch auch cosmo drums mit einer X-Bauartzulassung an.
  • 2007Ersatz der Schneidwerke und Modernisierung von drei Produktionsanlagen.
  • 2006Alle cosmo drums mit neuer Mantelzusammensetzung bestehen die UN-Zulassungsprüfung erfogreich.
  • 2006Aufbau und Inbetriebnahme des neuen Hülsenkompetenzzentrums.
  • 2004Modernisierung der Spiralwickelanlage III und Anschaffung eines vollautomatischen Hülsenpalettierers.
  • 2002Hans Rudolf Lüthi übergibt sein Amt als Verwaltungsratspräsident nach 50-jähriger Firmenzugehörigkeit an Peter R. Aellig.
  • 2001Die IZag erreicht die ISO 9001:2000. Umstellung auf ein EDV-gestütztes Managementsystem
  • 1999Inbetriebnahme der neuen EDV-Anlage IBM AS 400.
  • 1995Die Imprägnieranstalt AG Zofingen wird im Handelsregister gelöscht und IZ AG Zofingen als neuer Firmenname eingetragen.
  • 1994Erstmalige Zertifizierung nach der ISO-Norm ISO 9001 (Rev.94) durch die SQS.
  • 1993Eine zweite Anlage zur Herstellung von geleimten capro© Kantenschutzwinkeln und Profilen nimmt ihren Betrieb auf.
  • 1992Produktionsstart von geleimten Hülsen mit hoher Festigkeit auf der neuen Spiralwickelanlage.
  • 1991Abbruch Kesselhaus mit Hochkamin und Werkstatt und Inbetriebnahme einer modernen Unterhaltswerkstatt und einer umweltschonenden Heizanlage.
  • 1990Mit der Stilllegung der Imprägnieranlage wird der Schritt zum erfolgreichen Hersteller von Rundverpackungen endgültig vollzogen.
  • 1986Inbetriebnahme einer Anlage zur Herstellung von «wasserfesten» Kantenschutzwinkeln.
  • 1980Abbruch der Sägerei und Aufbau einer zusätzlichen Fabrikations- und Lagerhalle.
  • 1979Ausbau der Produktion von «geschweissten» Hülsen und Rohren.
  • 1979Inbetriebnahme einer der modernsten Produktionsanlagen Europas zur Herstellung von Fiberdrums mit Dampf und Aromasperre.
  • 1978Produktionsstart und Lieferbeginn von Verpackungen nach spezifischen NATO-Vorschriften an Regiebetriebe der GRD.
  • 1965Markteinführung von cartub® Säulenschalungs- und Aussparungsrohren für die Bauindustrie.
  • 1961Ausbau der Produktion auf spiral gewickelte Fiberdrums.
  • 1953Als erstes Schweizer Unternehmen stellen wir radial gewickelte Fibredrums her.
  • 1945In der Nacht vom 16. Februar zerstört ein Grossbrand Gebäude und Maschinen. Bereits am 16. August laufen die Produktion und Verkauf in neu erstellten Räumlichkeiten wieder an.
  • 1933Der erste Neubau mit Gleisanschluss wird erstellt und die Entwicklung eines zylindrischen Sperrholzfass für die Chemische Industrie beginnt.
  • 1923Aufbau einer Fabrikationsstrasse zur Herstellung von zylindrischen Fässern aus selbstgemachten Tannenholzbrettern.
  • 1913Die Imprägnieranstalt AG Zofingen wird gegründet.
  • 1894Herr Fretz aus Littau verlegt seine Imprägnieranlage für Leitungsmasten an den heutigen Firmenstandort nach Zofingen. Kurze Zeit darauf verkauft er die Firma an Heinrich Egg-Steiner und tritt aus der Firma aus.


© webagentur www.web-praesenz.ch